Erfolgreicher DBVC-Abend mit Prof. Dr. Julius Kuhl

Erfolgreicher DBVC-Abend mit Prof. Dr. Julius Kuhl

Vorsätze umsetzen – aus Fehlern lernen

Funktionsanalyse von Selbstkompetenzen (PSI-Theorie)

Am 06. September 2018 füllten sich die Räume des CCB – rund 40 interessierte Teilnehmer kamen um Prof. Kuhl zu erleben. Bei entspannter Atmosphäre folgten die Gäste den Ausführungen, welche sie im anschließenden Get Together ausführlich vertiefen konnten.

Prof. Dr. Julius Kuhl

Prof. Dr. Julius Kuhl war von 1986-2015 Professor für Persönlichkeitspsychologie an der Universität Osnabrück. Er leitete außerdem bis 2016 die Forschungsstelle Begabungsforschung (www.nifbe.de). Seine internationale Forschungstätigkeit vor dieser Zeit umfasst mehrjährige Aufenthalte in den USA (Michigan, Stanford) und Mexico (UNAM) sowie 4 Jahren als leitender Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung. Im Rahmen seiner experimentellen Forschung entwickelte Prof. Kuhl die Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen (PSI-Theorie), die Fortschritte der Motivations-, Kognitions- und Neuropsychologie integriert. Aus der PSI-Theorie leitete Prof. Kuhl eine neue Methodik zur Diagnostik persönlicher Kompetenzen ab (www.impart.de), die bei Kindern und Erwachsenen eine umfassende Analyse vorhandener und entwicklungsfähiger Potenziale ermittelt (EOS: Entwicklungsorientierte Systemdiagnostik). Prof. Kuhl wurde 2012 von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie mit dem Preis für sein wissenschaftliches Lebenswerk geehrt.

Einem breiteren Publikum wurde er durch das Buch „Die Kraft aus dem Selbst“ bekannt (mit Dr. Maja Storch). Seit seiner Emeritierung ist Professor Kuhl weiter aktiv an Forschungsprojekten beteiligt und engagiert mit Vorträgen und Seminaren besonders in der Erwachsenenbildung sowie der Weiterbildung von Psychotherapeuten, Beratern und Coaches.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.